Tweaknews Usenet Provider Review by Top10Usenet

Tweaknews Usenet Rezension

5/5
5/5
  • Gegründet: 1996
  • Gratis Newsreader inklusive
  • 4200 Tage Vorhaltezeit
  • Gratis VPN inklusive

Tweaknews Übersicht

Sterne:

5/5

Kostenlose Testversion:

10 Tage / 10 GB

Funktionen:

4200 Tage Aufbewahrungsfrist

Unbegrenzte Downloads

Unbegrenzte Geschwindigkeiten

Kostenloses VPN inklusive

Zahlung:

Kreditkarte, PayPal, iDEAL

Sterne:

5/5

Kostenlose Testversion:

  • 10 Tage / 10 GB

Vorteile (+):

  • 3.400 Tage Aufbewahrungsfrist
  • Unbegrenzte Downloads
  • Unbegrenzte Geschwindigkeiten
  • Kostenloses VPN inklusive

Kosten:

6,67 €/Monat

  • Blockabonnements verfügbar
  • Exzellenter Kundenservice
  • Starker Rechtsschutz
  • Kostenlose Newsreader-Software
  • Günstiges VPN
  • Keine US-Server
  • Gebühren nur in Euro

48% RABATT

Ultimativ + VPN 12 Monate

6,67 €/Monat

Standard 1 Month

8,99 €/Monat

Blockabonnements verfügbar

Exzellenter Kundenservice

Starker Rechtsschutz

Kostenlose Newsreader-Software

Günstiges VPN

Keine US-Server

Gebühren nur in Euro

48% RABATT

Ultimativ + VPN 12 Monate

6,67 €/Monat

Standard 1 Monat

8,99 €/Monat

Haftungsausschluss – Die Preise können sich häufig ändern und trotz unserer Bemühungen ist es möglich, dass einige veraltet sind. Bitte besuchen Sie die offizielle Website des Anbieters für genaue Preise.

Tweaknews Übersicht

Mit Usenet können Benutzer sicher und einfach Daten und Ideen über Grenzen hinweg austauschen. All dies hängt jedoch von einem guten Usenet Server ab. Tweaknews hat seinen Status als einer der besten Usenet Server behauptet. Es ist seit 1998 in Betrieb und genießt in der Usenet-Community einen Ruf für Privatsphäre und Zuverlässigkeit. Ist Tweaknews also lobenswert oder überbewertet? In unserem offiziellen Tweaknews-Review schauen wir uns das genauer an.

Vorhaltezeit

Tweaknews besteht Geschwindigkeits-, Datenschutz- und Sicherheitstests mit Bravour. Aber wie sieht es mit der Vorhaltezeit und Vervollständigung aus? Dies sind zwei entscheidende Komponenten des Usenet, da sie dafür verantwortlich sind, wie viele Daten gespeichert werden und wie oft auf diese Daten zugegriffen werden kann. Wenn es um Vorhaltezeit und Vervollständigung geht, hostet Tweaknews Dateien länger und besser als die meisten Server.

Tweaknews bietet 4200 Tage Binärspeicherung. Das sind Daten von über neun Jahren. Einige Anbieter werben damit, Dateien ähnlich lange aufzubewahren, beziehen sich aber oft nur auf Textdateien. Tweaknews garantiert auch eine 99,9%ige Fertigstellung. Die meisten guten Anbieter geben an, dass ihre Abschlussrate 99,9 % beträgt, aber nur wenige garantieren dies. Wir können bestätigen, dass Tweaknews seine Garantie einhält. Beim Testen von Downloads haben wir eine Abschlussrate von 100 % festgestellt.

Geschwindigkeit

Trotz allem, was es zu bieten hat, werden Sie ohne angemessene Geschwindigkeiten nicht in der Lage sein, das Beste aus dem Usenet herauszuholen. Die Geschwindigkeit, die ein Dienstanbieter zulässt, ist eine nützliche Kennzahl, um festzustellen, ob es sich um einen schnellen Dienst handelt. Aber bedenken Sie die Rolle, die Ihre eigene Internetverbindung in dieser Gleichung spielt. Es spielt keine Rolle, wie schnell die Server eines Usenetanbieters sind, wenn Ihre eigene Verbindung unter Geschwindigkeitsmangel leidet.

Um sicherzustellen, dass unsere eigene Geschwindigkeit kein Problem darstellt, haben wir Tweaknews mit einer Google Fiber Verbindung getestet. Google Fiber bietet die beste verfügbare Geschwindigkeit, sodass alle Probleme, auf die wir stoßen könnten, in Tweaknews aufgetreten wären. Allerdings gab es keine Geschwindigkeitsprobleme zu melden. Mit dem Ultimate-Plan betrugen unsere Downloads über einen Zeitraum von fünf Tagen durchschnittlich etwa 125 Mbit/s. Sicher, Sie finden vielleicht etwas schnellere Usenetanbieter auf dem Markt, aber die Geschwindigkeit wird Sie mit Tweaknews nicht aufhalten.

Privatsphäre und Sicherheit

Wir haben festgestellt, dass Tweaknews in Sachen Geschwindigkeit mithalten kann. Aber kann es Ihre Daten schützen? Einfach ausgedrückt lautet die Antwort ja. Alle Tweaknews Pläne werden mit SSL-Verschlüsselungen geliefert. Dies gewährleistet eine sichere und private Verbindung zwischen Server und Kunde. SSL ist der Standard für sichere Internettransaktionen. Es stellt sicher, dass Hacker, Regierungen und Unternehmen keinen Zugriff auf die von Ihnen gesendeten Informationen haben. Kurz gesagt, niemand kann ausspionieren, was Sie herunterladen.

Hinsichtlich der Rechtsprechung ist Tweaknews ein niederländisches Unternehmen und hat eine EU-Domain. Die EU hat strenge Datenschutzgesetze, und niederländische Unternehmen haben in der Vergangenheit die Privatsphäre und die Rechte ihrer Abonnenten konsequent geschützt. Dieser Rechtsschutz in Kombination mit SSL-Verbindungen macht Tweaknews extrem sicher.

Einstieg

Die Wahl eines Newsreaders ist ebenso wichtig wie die Wahl eines Usenet Servers. Tweaknews hat keinen eigenen Newsreader, funktioniert aber mit allen Newsreadern von Drittanbietern. Einige Newsreader bieten erweiterte Suchfunktionen, die das Surferlebnis vereinfachen und verbessern.

Wenn Sie ein Mac Benutzer sind, stellen Sie sicher, dass der Newsreader Mac-kompatibel ist. SABnzbd ist ein kostenloser und sehr beliebter Newsreader, mit dem Sie auf viele der großen Binärdateien zugreifen können. Grabit ist ein hervorragender Newsreader für Anfänger und extrem einfach zu bedienen. Wenn Sie Ihre Wahl getroffen haben, müssen Sie Ihren Benutzernamen, Ihr Passwort und den Servernamen zur Hand haben, um eine Verbindung herzustellen.

Wenn Sie immer noch unsicher sind, nutzen Sie die kostenlose Testversion von Tweaknews. Die kostenlose 10-Tage Testversion bietet maximal 50 GB Daten und hat die Geschwindigkeitsbegrenzung, die mit dem von Ihnen gewählten Plan verbunden ist. Es gibt Ihnen eine ausgezeichnete Gelegenheit, herauszufinden, welche Art von Plan Sie möchten. Es gibt keine Spielereien und keine kleingedruckten Verpflichtungen. Dies ist eine großartige Gelegenheit, um herauszufinden, ob Usenet das Richtige für Sie ist.

Sollten Sie auf Schwierigkeiten stoßen, hilft Ihnen der Kundenservice von Tweaknews bei jedem Schritt, um ein Usenet Abonnent zu werden. Tweaknews bietet eine umfangreiche Unterstützung für drei der beliebtesten Newsreader: Grabit, NewsBin Pro und SABnzbd. Dies unterscheidet Tweaknews von den anderen Usenetanbieter. Andere Anbieter werden Ihnen bei der Nutzung des Usenets NICHT helfen.

Preis

Mit Tweaknews haben Sie viel Flexibilität bei der Wahl eines Plans. Die Abonnementpläne, die unbegrenzte Downloads bieten, bieten alle Optionen für je 1, 3, 6 und 12 Monate. Ihre Optionen reichen von 7,95 € (ein Monat Fast Plan) bis 108,84 € (ein Jahr Ultimate+VPN Plan). Die Block Abonnements, die feste Mengen an Datendownloads mit einer maximalen Geschwindigkeit von 100 Mbit/s bieten, reichen von 2,00 € bis 45,00 €. Für diese Konten gibt es keine Zeitbindung. Diese Auswahl an Optionen bedeutet, dass Tweaknews Ihre Anforderungen zu einem erschwinglichen Preis erfüllen kann.

Endergebnis

Tweaknews ist das einzig Wahre. Es kommt ohne Spielerei und liefert in allen Aspekten zu einem erschwinglichen Preis. Nach umfangreichen Tests können wir mit Zuversicht sagen, dass Tweaknews seinem Ruf für Datenschutz und Zuverlässigkeit mehr als würdig ist. Es wird Ihnen schwer fallen, einen besseren Anbieter zu finden. Wir können Tweaknews nur wärmstens empfehlen.

Translate »